Marke Paul Lebrun

   Am Anfang dieser Marke steht das Paar Elise und Henri Lebrun, die das Haus gegründet und im Jahre 1902 genannt haben. Ihre Nachfolger sind Marie-Louise und Paul Lebrun, die die Marke zuPaul Lebrun umbenannt haben und damit die Qualität von Wein aus Cramant hervorgehoben haben, sie haben im Geiste ihrer Eltern fortgesetzt. Marie Paule und Jean Vignier haben im Jahre 1970 die Gesellschaft übernommen und in 1984 wurde zu Vignier-Lebrun umbenannt. Die Enkelin Marie-Louise und Paula-Nathalie zusammen mit ihrem Bruder Jean Vignier sind heutige Vertreter der Marke Vignier-Lebrun und repräsentieren so die sechste Generation in der Reihe.

Dieser Weinbau schöpft jedoch Kenntnisse bereits seit zehn Generationen von seinen Vorfahren, die sich dem Weinanbau gewidmet haben.  Zum großen Teil befindet sich das Haus in „Côte des Blancs“ in Cramant, einem von bloßen 17 Dörfer, die als Grand Cru in Champagne klassifiziert sind. Andere Grundstücke befinden sich in Sézannais.

Mittels ihres Champagners versucht Familie Vignier-Lebrun die Einzigartigkeit und den reichen Geschmack Chardonnay zu betonen. Der Traubenwein wird auf den Abhängen südlich von Epernay, auf Kalkboden reich an Nährstoffen angebaut.

Der Champagner des Hauses Paul Lebrun passt perfekt zu vielen Gelegenheiten. Er schafft lebhaft und großzügig, fein und elegant, leicht und blumig, mächtig und würzig zu sein.


Produkte Paul Lebrun

Zeige 1 - 5 von 5 Artikeln